Schule

Schulteam

Schuljahr 2023/24

1a KlassenlehrerinFrau Presser
1b KlassenlehrerinFrau Schuster
1c KlassenlehrerinFrau Huljic
2a KlassenlehrerinFrau Focke
2b KlassenlehrerinFrau Auerbach
2c KlassenlehrerinFrau Dominé
3a KlassenlehrerinFrau Kühlewind
3b KlassenlehrerinFrau Polaniok
3c KlassenlehrerinFrau Heuschmidt
4a KlassenlehrerinFrau Krauß
4b KlassenlehrerinFrau Winkelmann
4c KlassenlehrerinFrau Brückner
4d KlassenlehrerFrau K. Stephan
  • Fachlehrerin Frau Ch. Stephan
  • Fachlehrer Herr Rohde
  • abgeordnete Lehrerin für das Fach Religion Frau Gothe
  • Referendarin Frau Schmid

Unterrichts- und Essenszeiten

Überblick unserer aktuellen Unterrichts-, Pausen- und Essenszeiten.

1. Stunde07:40 – 08:25 Uhr
Hofpause
Frühstückspause
1. u. 3. Klasse 20 Minuten
2. u. 4. Klasse 20 Minuten
2. Stunde08:45- 09:30 Uhr
Hofpause
Frühstückspause
2. u. 4. Klasse 20 Minuten
1. u. 3. Klasse 20 Minuten
3. Stunde09:50 – 10:35 Uhr
Pause10 Minuten
4. Stunde10:45 – 11:30 Uhr
Essenspause30 Minuten
5. Stunde12:00 – 12:45 Uhr
Pause10 Minuten
6. Stunde12:55 – 13:40 Uhr

Der Unterricht für die 3. und 4. Klassen in der 5. und 6. Stunde endet, wenn eine Doppelstunde geplant ist, 10 Minuten früher.

Ganztagsangebote (GTA)

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Anmeldung der GTAs erfolgt wieder online unter https://eveeno.com/289410678 vom 16.09. (12:00 Uhr) bis zum 23.09. (0:00 Uhr).

Es wird in diesem Schuljahr ein Angebot pro Kind vergeben. Nach zwei Wochen Schnupperzeit öffnet die Restplatzbörse am 04.11. (12:00 Uhr).Die Einladungstexte aller GTA-Leiter*innen finden Sie im nachstehenden Link. Bitte genau lesen!

Die GTA s starten am 16.10.2023. Viel Spaß!

Windhund-Verfahren „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“

  • Beginn: 16.09.2023 (12:00 Uhr)
  • Ende: 23.09.2023 (0:00)

https://eveeno.com/289410678

Tabelle der Ganztagsangebote als PDF herunterladen.

Übersicht aller Ganztagsangebote als PDF herunterladen.

Kooperation mit KITAs

Vorschulunterricht an der 157. Grundschule

An unserer Schule nehmen 8 verschiedene Kindergärten am Vorschulunterricht teil. Einmal in der Woche besteht für die zukünftigen Erstklässler die Möglichkeit, die Schule kennen zu lernen und Vorschulkenntnisse zu erwerben. Ebenso nehmen auch einzelne Kinder teil, die von ihren Eltern gebracht und abgeholt werden und die bereits an unserer Schule für das nächste Schuljahr angemeldet sind.

In Gruppen von 10 bis 18 Kindern wird das Schulhaus erkundet, es werden Schreibübungen und Matheübungen durchgeführt und es wird gezeichnet, gebastelt, gesungen und musiziert und spielerisch Wissen erworben.

Zusätzlich besteht für die Vorschüler aus den Kindergärten regelmäßig die Möglichkeit, in unserer Turnhalle ihre sportlichen Fähigkeiten zu testen und zu erweitern.

An unserem Vorschulunterricht nehmen folgende Kindergärten teil:

  • Integrative Kindertagesstätte (Schützstraße 2)
  • Integrative Kindertageseinrichtung (Rathenaustraße 5)
  • Städtischer Kindergarten (Rathenaustraße 21)
  • Städtischer Kindergarten „Borstel“
  • Zwergenland gGmbH Kita „Schatzkiste“
  • Evangelischer Kindergarten (Willliam-Zipperer-Straße 149) 
  • Katholischer Kindergarten (Am langen Feld 29)
  • Arche Noah – Ev.-Luth. Kindertagesstätte am Diakonissenhaus

Hausordnung

Unsere Hausordnung können Sie hier als PDF (~100kb) herunterladen. Sie wurde beschlossen durch die Schulkonferenz der Schule am 23.05.2019.

157. Grundschule – Grundschule der Stadt Leipzig
Hort der 157. Grundschule der Stadt Leipzig

Schulwegeplan

Laden Sie sich hier unseren Schulwegeplan herunter (jpg ~350kb).

Elternrat

Der Elternrat stellt die Verbindung zwischen Elternschaft und Schule her. Er berät, hilft  und vermittelt bei Problemen und unterstützt die Eltern bei deren Lösung. Der Elternrat beteiligt sich aktiv am Schulgeschehen und unterstützt die Schule finanziell, materiell und ideell.

Die Eltern haben in der Klassenelternversammlung über die Elternsprecher entschieden. Die Elternsprecher haben danach die Vertreter der Schulkonferenz gewählt. Die Schulkonferenz besteht aus sechs Elternvertretern und der gleichen Anzahl von Lehrkräften. Der Elternratsvorsitzende ist der stellvertretende Leiter der Schulkonferenz. Leiter des Gremiums ist der Schulleiter ohne Stimmrecht, er entscheidet nur bei Stimmengleichheit.

Die Schulkonferenz sollte bei besonderen Aufgaben mitwirken:

  • Wichtige Maßnahmen für die Erziehungs-und Unterrichtsarbeit der Schule, insbesondere das Schulprogramm
  • Erarbeitung der Hausordnung
  • Festlegung der Pausenordnung und – versorgung
  • Absprachen zum sinnvollen Einsatz der Haushaltsmittel
  • Stellungnahme zu Beschwerden, sofern der Vorgang eine über den Einzelfall hinausgehende Bedeutung hat.
  • Anhörungsrecht bei der Besetzung der Funktionsstellen an der Schule
  • Interessenvertretung der Schule gegenüber dem sachlichen Schulträger bei notwendigen Werterhaltungs-oder Sanierungsarbeiten.

Ansprechpartner: Frau Ursula Beate Ohme

Klassenelternversammlung

Die Klassenelternversammlung dient der Information und dem Meinungsaustausch über alle schulischen Angelegenheiten, insbesondere über die Unterrichts-und Erziehungsarbeit der Klasse.

Hierzu gehören geplante Veranstaltungen der Klasse, Schwerpunkte des Lehrplanes, Konferenzbeschlüsse, z. B. Zensierung und Bewertung.

Eltern können in der Klassenelternversammlung Wünsche äußern, Vorschläge unterbreiten oder Kritik äußern.

Zu beachten ist jedoch, dass der Klassenelternversammlung ein Eingriffsrecht in den Schulbetrieb nicht zusteht. Bei Personalangelegenheiten haben die Eltern kein Mitspracherecht.

Kontakt: elternrat-157-grundschule-leipzig@googlegroups.com

Unsere 157. Schule soll ab den 01. August 2024 den Namen

„Regine-Heinecke-Schule – Grundschule der Stadt Leipzig“ tragen!

Wer war Regine Heinecke?
  •   deutsche Malerin, Grafikerin und Illustratorin (1936-2019)
  • Ausbildung zur Lithografin und Offsetretuscheurin 
  • Abendstudium der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig 
  • Arbeitsschwerpunkt Kinder- und Jugendbuchillustration
Was war ihr Werk?

    Das Gesamtwerk von Regine Heinecke umfasst mehr als 80 illustrierte Publikationen, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Hervorzuheben und insbesondere für die schulische Arbeit wertvoll, sind Bilderbücher für Vor- und Grundschüler sowie Märchenbücher. Die Illustrationen schmücken diese Werke, die oft skurril-humorvoll, poetisch-phantastisch ausgearbeitet und somit ikonografisch auch von Kindern auswertbar sind. Dazu zählen Klassiker, wie „Frau Holle“, „Der gestiefelte Kater“ und „Dornröschen“, Kurzgeschichten wie „Der Mond im Froschteich“ und „Der eingebildete Regentropfen“ bis hin zu lehrreichen Publikationen wie „Wo kullert denn die Sonnen hin“ und „Borstel und die Frühlingsblumen“. Für fortgeschrittene Leser eignen sich dann die umfangreicheren Werke wie „Die Lichtmühle“ und „Rauhnachtzauber“.

Darüber hinaus war sie auch selbst Autorin einiger ihrer illustrierten Bücher wie beispielsweise „Der Hund und der Hahn“. Als Malerin, Grafikerin und allgemeine Künstlerin gestaltete sie auch zwei Kartenspiele „Don Quichote“ und „Der blaue Teppich“, zahlreiche Cover von Schallplatten für das Label LITERA, erarbeitete die Szenenbilder des Puppenanimationsfilms „Der Trommler“ und wirkte bei der Puppengestaltung mit. 

  Regine Heinecke selbst zu ihrem Werk: 

  „Ich wollte immer eine Geschichte neben dem Text erzählen, nicht nur eine bloße Abbildung schaffen.“

 

Auf einem Infoboard der Dauerausstellung „Illusorium“ im Schloss Voigtsberg in Oelsnitz ist ihr Gesamtwerk in einem Satz gut zusammengefasst: „Ihre Illustrationskunst, in der sich Handwerk und Fantasie zu aufwendigen wie komplexen Bilderwelten vereinen“, … war bestimmend für ihr gesamtes kreatives Schaffen.

Wann ist es soweit?

 Die interne und externe Beteiligung zur Namensgebung wie den Schülerinnen und Schülern, dem Elternrat, dem Hort, dem Stadtbezirksbeirat Alt-West ist erfolgt. Es sind bereits wichtige Beschlüsse zum neuen Schulnamen von der Lehrerinnen- und Schulkonferenz gefasst worden. Jetzt werden die Einreichunterlagen mit u. a. pädagogischem Konzept, Kurzbiographie, Beteiligungsdokumentation erstellt und dem Schulamt bis Anfang Februar 2024 vorgelegt. Der Beschluss im Stadtrat Leipzig findet dann im ersten Halbjahr 2024 statt, sodass eine Umbenennung zum 01. August 2024 angestrebt wird. 

Es informiert der Elternrat der 157. Schule – Grundschule der Stadt Leipzig.

Quellen

  • 2021 Matthias Zwarg: Hinter meinem Berge beginnt die Welt, Regine Heinecke, Voigtsberger Museumsreihe Band 10
  • 2023 persönliche Gespräche Ulf Schubert (Mitglied des Elternrats) mit Tina Reitz (Museumsleiterin Schloss Voigtsberg)